Kontakt

Stadt Münsingen
Stadt Münsingen
Bachwiesenstr. 7
72525 Münsingen
Tel.: 07381 182-0
Fax: 07381 182-101

Sprechzeiten:

Montag - Mittwoch
08.00 - 12.00 Uhr

Donnerstag
08.00 - 12.00 Uhr
14.00 - 18.30 Uhr

Freitag:
08.00 - 12.30 Uhr

Briefwahl für die Bundestagswahl am 24.09.2017

Wahlberechtigte, die am Wahlsonntag, 24.09.2017, bei der Bundestagswahl verhindert sind, ihre Stimme persönlich im Wahlraum abzugeben, haben die Möglichkeit, bis Freitag, 22.09.2017, beim Bürgermeisteramt Münsingen, Bachwiesenstraße 7, Zimmer 29 – Bürgerbüro –, während der üblichen Sprechstunden einen Wahlschein mit Briefwahlunterlagen zu beantragen.
 
Das Bürgerbüro ist neben den sonst üblichen Sprechstunden zusätzlich am Freitag, 22.09.2017, von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr zur Ausgabe von Wahlscheinen mit Briefwahlunterlagen geöffnet.
 
Es wird empfohlen zur Beantragung der Unterlagen die Rückseite der Wahlbenachrichtigung zu verwenden. Fernmündliche Anträge dürfen aufgrund gesetzlicher Bestimmungen nicht angenommen werden. Es besteht auch die Möglichkeit, den Wahlschein und Briefwahlunterlagen per Internet unter der Adresse www.muensingen.de zu beantragen.
 
Falls Briefwahlunterlagen dem Antragsteller nicht zugegangen sind, hat dieser die Möglichkeit am Samstag, 23.09.2017, von 11.00 bis 12.00 Uhr neue Briefwahlunterlagen bei der Stadtverwaltung Münsingen, Bachwiesenstraße 7, Wahlamt, 2.OG West, Zimmer 31, abzuholen. Hierbei ist darauf hinzuweisen, dass verlorengegangene Briefwahlunterlagen nicht ersetzt werden. Der Wahlberechtigte muss deshalb glaubhaft versichern, dass ihm die Briefwahlunterlagen nicht zugegangen sind.
 
Im Falle nachgewiesener plötzlicher Erkrankung am Wahltag können bis Sonntag, 24.09.2017, 15.00 Uhr ein Wahlschein und Briefwahlunterlagen beim Bürgermeisteramt Münsingen, Bachwiesenstraße 7, Zimmer 31, ebenfalls mit schriftlichem Antrag angefordert werden.
 
Die Wahlbriefe müssen bis spätestens Sonntag, 24.09.2017, 18.00 Uhr bei der Stadtverwaltung, Wahlamt, Bachwiesenstraße 7 in 72525 Münsingen eingegangen sein. Für die rechtzeitige Rücksendung müssen die Briefwählerinnen und Briefwähler selbst sorgen.
 
In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass die Wahlbriefe spätestens am Freitag, 22.09.2017, bei der Deutschen Post AG eingehen müssen, da sie sonst nicht rechtzeitig auf dem Rathaus in Münsingen ankommen. Die örtlichen Leerungszeiten der Briefkästen der Deutschen Post AG für Freitag, 22.09.2017, müssen beachtet werden.
 
 

Barrierefreie Wahlen auch für sehbehinderte und blinde Menschen
 
Zur gleichberechtigten Teilnahme an der Bundestagswahl bieten die Blinden- und Sehbehindertenverbände kostenlos die Zusendung von sogenannten Stimmzettelschablonen an. Mit Hilfe der Schablone ist eine Stimmabgabe ohne fremde Hilfe möglich. Um ohne Unterstützung durch Dritte selbst erkennen zu können, wo bei einem Stimmzettel die Vorderseite und wo oben ist, ist am oberen rechten Rand des Stimmzettels als tastbare Kennzeichnung ein Loch eingestanzt.
 
Der Stimmzettel wird in die Schablone gelegt. Die Felder für die „Kreuzchen“ sind in der Schablone ausgespart. Auf der Schablone sind in großer tastbarer Schrift Erläuterungen angebracht. Zusammen mit der Schablone wird – ebenfalls kostenlos – eine Audio-CD ausgeliefert. Auf dieser CD wird die Benutzung der Schablone erklärt. Außerdem wird der Inhalt des Stimmzettels vollständig aufgesprochen.
 
Die Schablone und eine Audio-CD können kostenlos bei den Blinden- und Sehbehindertenverbänden bestellt werden unter der Telefonnummer 0761 36122.
 
Um Kenntnisnahme und Beachtung wird gebeten.
 
Bürgermeisteramt Münsingen
Wahlamt

     
 
powered by KIRU