Kontakt

Stadt Münsingen
Bachwiesenstr. 7
72525 Münsingen
Tel.: 07381 182-0
Fax: 07381 182-101

Alles Wichtige zum Coronavirus

Nachfolgend informiert die Stadtverwaltung über die Entwicklungen und gibt Empfehlungen im Umgang mit dem Virus

Worte von Bürgermeister Mike Münzing

Liebe Münsingerinnen,
liebe Münsinger,

Wir stehen am Anfang von ungewöhnlichen Zeiten.
Für die kommenden Wochen gibt es keine Blaupause. Katastrophen-Szenarien oder Panikmache sind weder hilfreich noch angebracht.  Auch Aktionismus ist kein guter Ratgeber in Zeiten ungewöhnlicher und kaum planbarer Situationen.

Das ganze Anschreiben finden Sie hier! ((768,8 KB))

Nachbarschaftshilfe

Alle Informationen zur Nachbarschaftshilfe in der Gesamtstadt Münsingen finden Sie hier. ((106,2 KB))

Bei Fragen, Bedarfen oder Hilfsangeboten wenden Sie sich bitte an:

Rebecca Hummel, Telefon: 07381/182-168 oder E-Mail: Rebecca.Hummel@muensingen.de
oder
Gesine Rosenberger, Telefon: 07381/182-163 oder E-Mail: Gesine.Rosenberger@muensingen.de

Verordnung der Landesregierung

Hier finden Sie die Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung) im Wortlaut in der Fassung vom 09. Mai 2020   ((157,7 KB))und die ab dem 27. Mai 2020 gültige Fassung ((261,4 KB)) sowie die ab dem 02. Juni 2020 gültige Fassung ((159 KB)).

Weitere Informationen zu den bisherigen Verordnungen sowie den Änderungen der aktuellen Verordnung finden Sie auf der Internetseite der Landesregierung Baden-Württemberg.

Für weitere Lockerungen hat die Landesregierung einen Stufenplan ((17,1 KB)) entwickelt, welcher in einem Ampelsystem die geplanten Lockerungen anzeigt.

Hier finden Sie die aktuelle Verordnung im Bereich von Gottesdiensten und weiteren religiösen Veranstaltungen und Ansammlungen sowie Bestattungen ((418,2 KB)) sowie die  Verordnung für die Wiederaufnahme des Schulbetriebs vom 29.04.2020 ((204,5 KB)). Alle Richtlinien rund um das Thema Schließung von Schule und Kinderbetreuungseinrichtungen erläutert das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg auf Ihrer Internetseite.

Hier finden Sie die aktuelle Verordnung des Wirtschaftsministeriums und des Sozialministeriums zur Eindämmung von Übertragungen des Corona-Virus in Gaststätten ((89,5 KB)). Weitere Informationen wie zum Beispiel die Verordnung für Einzelhandel, Friseurbetriebe oder Fußpflegeeinrichtungen finden Sie auf der Seite des Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg.

Eingeschränkter Betrieb in der Kindertagesbetreuung

Grundsätzlich gilt, dass der Betrieb der Kindertageseinrichtungen und die Kindertagespflegeeinrichtungen bis zum Ablauf des 15.06.2020 untersagt ist, soweit nicht nach den Reglungen der Corona-Verordnung eine Wiederaufnahme, bzw. in Form einer erweiterten Notbetreuung gestattet ist.

Alle Fragen zur Handhabung von Gruppengröße, Betreuungsumfang, Besuchsgeld, Verpflegung, Ausschluss, Mund- und Nasen-Schutz, Mindestabstand sowie zur Neuaufnahmen werden in dieser Übersicht beantwortet ((285,1 KB)).

Leider müssen wir offen darauf hinweisen, dass coronabedingt auch weiterhin nicht alle Betreuungsbedarfe und -wünsche der Eltern erfüllt werden können und bitten weiterhin um Ihr Verständnis.

Für alle, die auch weitere keine Kinderbetreuungseinrichtung besuchen können oder dies sich einfach son ein bisschen bewegen wollen, hat die Kinderturnstiftung eine kostenfreie App mit vielen Ideen und Anregungen entwickelt:
https://www.kinderturnstiftung-bw.de/kitu-app-gemeinsam-spielen-bewegen/

Eingeschränkte Öffnung für städtische Veranstaltungsräume

Die Stadt Münsingen öffnet Ihre städtischen Veranstaltungsräume wieder unter den Auflagen der aktuell gültigen Corona-Verordnung.
 
Folgende derzeit gültige Hinweise hierzu:
· Veranstaltungen mit mehr als 500 Teilnehmenden werden bis zum Ablauf des 31.08.2020 weiterhin untersagt.
·Ab dem 01.06.2020 können private Veranstaltungen in öffentlich mietbaren Einrichtungen/Räumlichkeiten im Innenraum mit bis zu 10 Teilnehmenden sowie im Außenbereich mit bis zu 20 Teilnehmenden   wieder stattfinden.
·Nicht private Veranstaltungen mit festen Sitzplätzen dürfen ab dem 01.06.2020 mit bis zu 100 Teilnehmenden stattfinden. Dafür müssen die Veranstalter ein Hygienekonzept erarbeiten, das auf Verlangen vorgelegt werden muss.
·Die Abstandsregeln und die Einhaltung der Hygienevorgaben müssen nach Maßgabe der gültigen Corona-Verordnung vom Veranstalter organisiert und eingehalten werden.
 
Für Rückfragen steht das Kulturamt (kulturamt@muensingen.de oder Tel. 07381/182-137 oder 138) gerne zur Verfügung.

Regelungen für standesamtliche Trauungen ab 25.05.2020

Seit Anfang April waren bei standesamtlichen Trauungen in Münsingen keine Gäste mehr zugelassen.
 
Aufgrund der Lockerungen in der CoronaVO ist es nun wieder möglich Gäste bei standesamtlichen Trauungen zuzulassen.
Je nach Größe des Trauzimmers können – die Eheschließenden eingeschlossen – acht bzw. bis zu 16 Personen mit dabei sein. In den Trauzimmern muss jedoch auch das Abstandsgebot von mindestens 1,50 Meter und
die Hygieneregeln (Händedesinfektion und Verzicht auf den Ringwechsel durch den Standesbeamten) eingehalten werden. Zwischen den Eheschließenden gilt der Mindestabstand allerdings nicht.
Weiter ist ein Sektempfang in oder vor den Räumlichkeiten aufgrund der aktuellen Lage leider nicht möglich.
 
Bitte beachten Sie weiter, dass das Betreten der öffentlichen Gebäude nur mit einem Mund-Nasen-Schutz gestattet ist. 
Personen in häuslicher Quarantäne, mit grippeähnlichen Symptomen oder mit Kontakt zu einem bestätigten Covid-19 Fall dürfen nicht an der standesamtlichen Trauung teilnehmen.
 
Das Standesamt Münsingen steht unter der Telefonnummer 07381/182-134 für Fragen zur Verfügung.

Ab Montag, 27. April 2020 Alltagsmasken-Pflicht in Geschäften und im ÖPNV

Die Landesregierung Baden-Württemberg hat die sechste Anpassung der Corona-Verordnung beschlossen. Danach gilt ab Montag, 27. April 2020, die Pflicht zum Tragen einer sogenannten „Alltagsmaske“ im Personenverkehr und beim Einkaufen.

Personen ab dem vollendeten sechsten Lebensjahr zum Schutz anderer Personen vor einer Verbreitung des SARS-CoV-2-Virus sind künftig verpflichtet, im öffentlichen Personennahverkehr, an Bahn- und Bussteigen sowie in den Verkaufsräumen von Ladengeschäften und allgemein in Einkaufszentren eine sogenannte „Alltagsmaske“ zu tragen. Damit sind nicht-medizinische Masken oder eine vergleichbare Bedeckung von Mund und Nase, etwa durch einen Schal oder ein Tuch, gemeint.
Diese Pflicht gilt nicht, wenn das Tragen einer „Alltagsmaske“ aus medizinischen oder sonstigen zwingenden Gründen nicht zumutbar ist (wie beispielsweise bei einer Asthma-Erkrankung) oder wenn das Tragen einer Maske bedingt durch eine Behinderung nicht möglich ist. Ferner gilt die Maskenpflicht nicht, wenn andere, mindestens gleichwertige bauliche Schutzmaßnahmen (z.B. frontal und seitlich angebrachte Plexiglasscheiben für Kassiererinnen und Kassier) bestehen.

Absage von Großveranstaltungen

Hier finden Sie die Hinweise zu Absagen von Großveranstaltungen.

Hilfs- und Seelsorgeangebote in Münsingen

Die aktuelle Situation stellt für viele Menschen eine ganz besondere Herausforderung dar. Die Kirchen, Institutionen und viele engagierte Menschen bieten Hilfs- und Seelsorgeangebote. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht:

Die Pfarrerinnen und Pfarrer der evgangelischen Kirchgemeinden im Distrikt Münsingen-Mehrstetten ((239,7 KB)) sind für Sie ansprechbar.

Die katholische Kirchgemeinde feiert ab dem 17. Mai 2020 in der Christus König Kirche in Münsingen wieder Gottesdienste.  
Im Moment wird es für den Monat Mai jeden Sonntag um 10 Uhr einen Gottesdienst unter den vorgegebenen Anordnungen der Diözese Rottenburg ((5,084 MB)) geben.
Am Sonntag, 31.05.2020 wird auf dem Kreuzberg in Bremelau eine Maiandacht gefeiert. Ab dem 07.06.2020 findet in St.Otmar Bremelau auch wieder regelmäßige Gottesdienste statt.

Familien haben oft ganz besondere Fragestellungen. Die Beratungsstelle für Jugend- und Erziehungsfragen in Münsingen hat ein Familientelefon ((72,8 KB)) eingerichtet, bei dem Eltern, Kinder oder Jugendliche Hilfe finden können.

Eine Gruppe von Logotherapeutinnen und Beraterinnen haben eine Sprechstunde "Menschlichkeit" ((108,4 KB)) eingerichet. Hier finden Sie zwischen 17 und 19 Uhr ein offenes Ohr.

Die Diakonische Bezirksstelle bietet auch in der Corona-Zeit  telefonische Beratungen zu den Themen Schwangerschaft, Familie, Migration, Schulden, Teilhabe, Sucht,.. an. Hier finden Sie die Übersicht mit den entsprechenden Ansprechpartnern und Telefonnummern. ((127,9 KB))

Das Landratsamt hat auf seiner Seite eine Übersicht zu regionalen und landesweiten Hilfe- und Unterstützungsnummern erstellt.

Übersicht der Bring- und Lieferdienste

Die Gewerbetreibenden der Stadt Münsingen sind auch weiterhin für Sie da. Denn auch weiterhin gilt der Grundsatz "Kauf lokal in Münsingen"

Hier finden Sie eine Übersicht aller Einzelhändler / Gastronomen / Betriebe in Münsingen, welche einen Liefer- oder Abholservice anbieten.

Hier finden Sie die gemeinsame Presseerklärung ((198,5 KB)) der Stadtverwaltung und von ProMünsingen zum Thema.

Informationen für Unternehmen

Auf dieser Seite haben wir Ihnen wichtige Informationen, Unterstützungsmöglichkeiten und weitergehende Links für Unternehmen zusammengestellt.
Wir versuchen, die Seite fortlaufend zu aktualisieren, wegen der dynamischen Lage können wir keine Gewähr für Vollständigkeit und Aktualität übernehmen.

Informationen zu Corona barrierefrei

Bitte informieren Sie auch Menschen in Ihrem Umfeld die keinen Zugang zu diesen Informationen haben!

Hier werden wichtige Fragen zu Corona in Leichter Sprache erklärt.
Die Landesverordnung zu Corona in Leichter Sprache finden Sie hier.
Hier finden Sie ein Erklärvideo der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Gehöhrlose finden unter diesem Link die Informationen. Gerne können Sie sich bei Fragen zum Coronavirus oder zu allen Verwaltungsbereichen des Rathauses per What´s App unter folgender Nummer an die Stadtverwaltung wenden: 0175/5242654.


Auf der Internetseite der Integrationsbeauftragten der Bundesregierung finden Sie Informationen zu Corona in vielen Sprachen. Diese werden regelmäßig aktualisiert und erweitert.

Tipps für die häusliche Quarantäne

Die Tipps für die häusliche Quarantäne vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe finden Sie hier. ((414,1 KB))

Weitere Informationen zur diesem Thema können Sie auch direkt auf der Seite des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe abrufen.

Allgemeine Informationen zur aktuellen Lage

Das Ministerium für Soziales und Integration fasst die neusten Informationen sowie  wichtige Fragen für die Bevölkerung auf der Homepage zusammen. Unter folgendem Link können Sie sich direkt beim Ministerium informieren:

https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/gesundheit-pflege/gesundheitsschutz/infektionsschutz-hygiene/informationen-zu-coronavirus/

Haben Sie Fragen zum neuartigen Coronavirus, so können Sie sich werktags zwischen 9:00 — 18:00 Uhr unter der Telefonnummer 0711/904-39555  an eine Hotline des Landesgesundheitsamts Baden-Württemberg im Regierungspräsidium Stuttgart wenden.

Bestehen Krankheitszeichen und haben Sie Sorge, sich mit dem neuartigen Coronavirus angesteckt zu haben, so nehmen Sie zunächst telefonisch Kontakt zu Ihrem/Ihrer behandelnden Arzt/Ärztin auf.

Das Robert Koch-Institut erfasst kontinuierlich die aktuelle Lage, bewertet alle Informationen und schätzt das Risiko für die Bevölkerung in Deutschland ein.
Unter  folgendem Link: http://rki.de/covid-19 finden Sie Informationen des Robert-Koch-Instituts. Die Seite wird kontinuierlich durch das Institut aktualisiert.

Die Nachrichtensendung Logo des ZDF erklärt in einem kurzen Video die wichtigsten Regeln für Klein und Groß:

     
 
owered by ITEOS