Wirtschaftsförderung

Frau Eva-Maria Moser
Tel.: 07381 182-128
Fax: 07381 182-101
Gebäude: Rathaus
Zimmer: 23
Aufgaben:

Wirtschaftsförderung, Beiträge, Förderprogramm Entwicklung ländlicher Raum (ELR), Abwasserbeseitigung

Frau Sarah Rohloff
Tel.: 07381 182-127
Fax: 07381 182-101
Gebäude: Rathaus
Zimmer: 23
Aufgaben:

Wirtschaftsförderung

Breitbandausbau in Münsingen

Auf dieser Seite informieren wir Sie über den aktuellen Stand zum Breitbandausbau in Münsingen.


Breitband Fördermittel für Münsingen

Bericht vom 28.04.2017

Am 27. April 2017 wurden von Innen- und Digitalisierungsminister Thomas Strobl insgesamt 33 Breitbandförderbescheide mit einer Gesamthöhe von rund 8,4 Millionen Euro an die Kommunen überreicht. Davon erhielt die Stadt Münsingen 3.412.837 Euro Förderung. Insgesamt wird die Stadt Münsingen rund 6 Millionen Euro in den Breitbandausbau investieren. Die Stadt Münsingen hat sich als Ziel gesetzt im gesamten Stadtgebiet, d. h. sowohl in der Kernstadt als auch in allen Stadtteilen, flächendeckend schnelles Internet zur Verfügung zu stellen. Die grundsätzlichen Planungen zum Anschluss der Kabelverzweiger mit Glasfaser stehen bereits. Es folgt nun die konkrete Bauausschreibung für den Infrastrukturaufbau des schnellen Internets, um dann Stück für Stück eine Glasfaserinfrastruktur auf der gesamten Gemarkung zu realisieren.

v.l.n.r.: Bürgermeister Mike Münzing, Innen- und Digitalisierungsminister Thomas Strobel, Landtagsabgeordneter Karl-Wilhelm Röhm

Ausdrücklich bedankte sich Bürgermeister Mike Münzing beim Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration sowie beim Kompetenzteam Breitbandausbau des Landes Baden-Württemberg für die Investitionsförderung, die in dieser Art die höchste im Land Baden-Württemberg jemals gewährte darstellt. Darüber hinaus galt sein Dank dem Landtagsabgeordneten Karl-Wilhelm Röhm sowie dem Landkreis Reutlingen und seinem Landrat Thomas Reumann für die flankierenden Unterstützungen und Fürsprachen, die mit zu den jetzt gewährten Förderungen beitrugen. „Eine der größten Flächenkommunen Baden-Württembergs mit fast 12.000 Hektar Gemarkungsfläche und über 496 Kilometer Ortsstraßennetz zur Erschließung der 14 Stadtteile kann alleine eine solche Mammutaufgabe nicht bewältigen und benötigt die Unterstützung des Landes. Zur Stärkung und Weiterentwicklung des Wohn- und Arbeitsstandortes Münsingen braucht es neben dem weiteren Ausbau des ÖPNVs und der Straßenerschließung eben vor allem auch den weiteren Ausbau der Datenautobahnen“, so Bürgermeister Münzing. Die Landesregierung unterstützt die Kommunen dort, wo sich der Netzausbau für die privaten Netzbetreiber nicht lohnt. In der Bundesrepublik ist die Versorgung mit Breitband grundsätzlich Aufgabe der privaten Telekommunikationsanbieter. Diese entscheiden nach Wirtschaftlichkeitsgesichtspunkten, wo sie in den Breitbandausbau investieren und ein Netz zur Verfügung stellen. Dort, wo der Markt versagt und die privaten Anbieter nicht investieren, greift die öffentliche Hand mit Förderprogrammen unterstützend in den Markt ein. „Mit der heutigen Übergabe haben wir in diesem Jahr bereits insgesamt 185 Anträge mit rund 30,8 Millionen Euro Gesamtfördersumme bewilligt. Im vergangenen Jahr haben wir zum ersten Mal die Rekordfördersumme von 115 Millionen Euro erreicht – auch in diesem Jahr werden wir den Breitbandausbau wieder mit einem dreistelligen Millionenbetrag fördern“, sagte Minister Thomas Strobl.

     
 
powered by KIRU