Kontakt

Stadt Münsingen
Bachwiesenstr. 7
72525 Münsingen
Tel.: 07381 182-0
Fax: 07381 182-101

Aktuelle Meldungen

Suche

  Der Stadt Münsingen entstehen durch Vandalismus jährlich hohe Sachschäden, so dass die Stadtverwaltung mehrere zehntausend Euro für Sanierung und Beseitigung der Schäden investieren muss.   Das dafür investierte Geld kann daher leider nicht in andere wichtige Projekte investiert werden und fehlt beispielsweise für die Sanierung von Kinderspielplätzen oder anderen städtischen Projekten.   Gerade im Bereich der Toilette am Mobilitätszentrum verzeichnet die Stadtverwaltung in jüngster Vergangenheit immer häufiger Sachbeschädigungen. Dabei werden die Trennwände herausgerissen, Graffitis gesprüht und Lüftungsschächte demoliert. Dies schadet nicht nur dem Ansehen der Stadt sondern trägt zur finanziellen Belastung der Allgemeinheit bei.   Zuletzt musste die Stadtverwaltung am vergangenen Wochenende mehrere Graffitis auf der Herrentoilette am Mobilitätszentrum verzeichnen. Der geschätzte Schaden dieser Beschädigung beläuft sich auf ca. 3.500,- Euro.   Weiter kommt es an den Altglascontainern fast täglich zu Verschmutzungen und Müllablagerungen. Vom Haushaltsmüll bis hin zum Elektroschrott musste die Stadtreinigung bereits fast alles entsorgen. Der erhöhte Aufwand in diesen Bereichen sorgt dafür, dass andere Stellen nicht mehr so häufig kontrolliert und sauber gehalten werden können.   Aus diesem Anlass bittet die Stadtverwaltung Sie alle um ein aktives Miteinander. Auch Sie können dazu beitragen Münsingen sauber zu halten. Sollten Sie einen Sachschaden oder illegale Müllablagerungen bemerken oder gar eine Person auf frischer Tat ertappen melden Sie dies bitte umgehend an das Ordnungsamt der Stadtverwaltung Münsingen (Tel.: 07381 182 135 oder ordnungsamt@muensingen.de). Sachdienliche Hinweise die zur Ergreifung des Täters führen werden mit bis zu 1.000,- Euro belohnt.    

mehr...

Viele Münsingerinnen und Münsinger engagieren sich in der Flüchtlingsarbeit auf ganz unterschiedliche Art und Weise. Nachfolgend finden Sie einige Eindrücke aus der Arbeit: Ein wichtiger und fester Bestandteil der Münsinger Asylarbeit ist das Asylcafe in der Germania ((283,4 KB )) . Hier laufen viele unterschiedliche Angebote und Programme zusammen. Egal ob die Kinderbetreuung während des Asylcafes oder auch die Sprachkurse, welche von ehrenamtlich geleitet werden und die Asylbewerber beim Erlernen der deutschen Sprache unterstützen. Die Sprache als Schlüssel zur Integration spielt auch bei der Mutter-Kind-Gruppe ((242,4 KB )) eine entscheidende Rolle. Sprache kann auch über Filme sehr gut vermittelt werden. In Münsingen finden aus diesem Grund immer mal wieder Kinoabende ((222,3 KB )) statt. Des Weiteren finden an unterschiedlichen Orten integrative Projekte statt, speziell im Bereichen Sport und Musik. Als Beispiel finden Sie hier ein Bericht von der Trommelgruppe. ((272,7 KB )) Aber auch das Kulinarische spielt eine wichtige Rolle. In Buttenhausen wurde gemeinsam ein arabisch/schwäbisches Büfett ((281,6 KB )) gekocht. Auch die Versorgung der Flüchtlinge mit Dingen des täglichen Bedarfs, egal ob Lebensmittel oder Kleidung wird durch ehrenamtliche Kräfte unterstützt. Ansprechpartner sind hier die Tafel des Diakonieverbandes . Besondere Anlässe fördern besonderes Engagement: Zum Nikolaustag ((182,4 KB )) wurden den Flüchtlingskindern eine Kleinigkeit überreicht. An vielen unterschiedlichen Stellen engagieren sich Bürgerinnen und Bürger mit ganz unterschiedlichen Hintergründen und mit ganz unterschiedlichen Zeitbudgets. Wenn auch Sie die Flüchtlingsarbeit unterstützen möchten, egal ob mit Zeit, Geld oder Sachspenden wenden Sie sich an die Stadtverwaltung unter: rebecca.hummel@muensingen.de  oder 07381/182-168. Immer wieder begrüßt die Stadt Münsingen neue Geflüchtete mit einer Präsentation, welche als Orientierung in Deutschland und in Münsingen dienen soll. Hier finden Sie die Präsentation. ((35,94 MB ))

mehr...
     
 
powered by ITEOS