Kontakt

Stadt Münsingen
Bachwiesenstr. 7
72525 Münsingen
Tel.: 07381 182-0
Fax: 07381 182-101

Mobilität in Münsingen und der Region

Nachfolgend informiert die Stadt Münsingen über Angebote  rund um das Thema Mobilität.

Der Landkreis Reutlingen verbessert sein Angebot im südlichen Landkreis

Rechtzeitig zum neuen Schuljahr  ab 11.09.2019  sind die Fahrpläne im südlichen Landkreis umgestellt und ausgeweitet worden. Die bisher überwiegend dem Schülerverkehr dienenden Linien wurden neu strukturiert, sodass sie auch für alle anderen Fahrgäste interessanter werden. 

Für Münsingen bedeutet dies folgende Neuerungen:

Buslinie X2 Bad Urach -  Münsingen

Der neue Regiobus ab 11.09.2019 zwischen Bad Urach und Münsingen wird die Liniennummer X2 erhalten. Er verkehrt täglich im Stundentakt und verbindet so Münsingen auch mit der Ermstalbahn. Der hohe Standard dieser Linie wird durch die Förderung des Landes Baden-Württemberg möglich, das mit seinem Regiobus-Förderprogramm bereits mehrere andere Linien in Baden-Württemberg fördert, unter anderem den eXpresso von Reutlingen zum Flughafen Stuttgart.
 
Der Verkehr wird durch die DB ZugBus Regionalverkehr Alb-Bodensee GmbH (RAB) aus Ulm gemeinsam mit der Süddeutschen Verkehrslinien GmbH aus Laupheim (SVL) durchgeführt.
 
Neu ist auch die Möglichkeit zur Fahrradmitnahme auf der Linie X2 zwischen Bad Urach und Münsingen Diese Fahrten werden im Fahrplan separat gekennzeichnet.

Den Fahrplan für den X2 finden Sie hier. ((424,5 KB))

Buslinie 212 Münsingen-Trailfingen

Ab 11.09.2019 gibt es einen neuen Fahrplan für die Anbindung Münsingen - Trailfingen, künftig unter der Liniennummer 212. Auch hier werden Fahrten teilweise nur nach vorheriger Anmeldung durchgeführt. So kann der Verkehr besser an den tatsächlichen Bedarf angepasst werden. Einzelne Fahrten der Linie X2 zwischen Münsingen und Bad Urach werden auch weiterhin zu Schulzeiten über Trailfingen gefahren.
 
Sowohl die Busverkehre wie auch die Anruffahrten werden durch die DB ZugBus Regionalverkehr Alb-Bodensee GmbH (RAB) aus Ulm gemeinsam mit der Süddeutschen Verkehrslinien GmbH aus Laupheim (SVL) durchgeführt.

Den Fahrplan für den 212 finden Sie hier. ((47 KB))

Münsingen und seine Stadtteile verbunden durch den ÖPNV

Die folgenden Übersichten geben einen Überblick über die Verbindungen der Stadtteile zur Kernstadt Münsingen

Ihre ganz persönliche  Verbindung finden Sie in der Elektronischen Fahrplanauskunft (EFA) des Verkehrsverbund Naldo.

Die Übersichten wurden ebenfalls mit den Daten aus der EFA erstellt.

Mitfahrbänkle Schwäbische Alb

Das gemeinsame Projekt der Stadt Münsingen, der Gemeinden Gomadingen, Mehrstetten und  St.Johann bietet eine sinnvolle Ergänzung des ÖPNV.
Das Projekt wird gefördert durch das LEADER-Programm.

Ziel des Projekts ist es das Mitfahren im Bereich Schwäbische Alb zu organisieren. Viele Autofahrer haben noch Platz für Mitfahrende im Auto. Da haben alle was davon: Der Autofahrer hat Unterhaltung, der Mitfahrende kommt an‘s Ziel und das Klima wird geschont, weil nicht jeder einzeln fahren muss. In jedem Stadt- bzw. Ortsteil der teilnehmenden Kommunen steht mindestens ein Mitfahrbänkle.

Und so funktioniert‘s:
Einfach auf die Bank sitzen, die Hand auf das gewünschte Ziel stellen und warten bis der erste Autofahrer anhält, um Sie mitzunehmen. Es entstehen für niemanden Kosten, man kommt miteinander ins Gespräch und die Gemeinschaft wird gestärkt.

Hier finden Sie die Mitfahrbänkle:

  • Kernstadt Münsingen:
    Lichtensteinstraße
    Ziele: 1. Bad Urach, 2. Gomadingen, 3. Reutlingen, 4. Dottingen
  • Kernstadt Münsingen
    Lichtensteinstraße
    Ziele: 1. Auingen, 2. Lautertal, 3. Bremelau
  • Kernstadt Münsingen
    Karlstraße (Berufliche Schule)
    Ziele: 1. Auingen, 2. Magolsheim, 3. Bremelau,  4. Mehrstetten
  • Kernstadt Münsingen
    Karlstraße
    Ziele: 1. Bad Urach, 2. Lautertal, 3. Reutlingen, 4. St.Johann
  • Apfelstettten
    Langestraße/Krautgartenweg
    Ziele: 1. Münsingen, 2. Mehrstetten, 3. Buttenhausen, 4. Bremelau
  • Auingen
    Ortsmitte
    Ziele: 1. Münsingen, 2. Lautertal, 3. Reutlingen
  • Auingen
    Ortsmitte
    Ziele: 1. Biosphärenzentrum, 2. Magolsheim
  • Auingen
    Vorlager
    Ziele: 1. Auingen, 2. Münsingen,  3. Magolsheim, 4. Bremelau,
  • Bichishausen
    Zollhaus
    Ziele: 1. Münsingen, 2. Gomadingen
  • Bichishausen
    Stettener Halde
    Ziele: 1. Hayingen
  • Böttingen
    Rathausplatz
    Ziele: 1. Auingen, 2.  Münsingen, 3. Biosphärenzentrum
  • Böttingen
    Rathausplatz
    Ziele: 1. Magolsheim, 2. Mehrstetten, 3. Heroldstatt
  • Bremelau
    am Rathaus (Ehinger Straße 44)
    Ziele: 1. Münsingen, 2. Ehingen, 3. Lautertal, 4. Mehrstetten
  • Buttenhausen
    Kreuzung Ehrenmal
    Ziele: 1. Gomadingen, 2. Lautertal, 3. Hayingen
  • Buttenhausen
    Kirchbergstraße
    Ziele: 1. Münsingen, 2. Apfelstetten
  • Dottingen
    am ehem. Rathaus (Reutlinger Straße 36)
    Ziele: 1. Münsingen, 2. Rietheim
  • Dottingen
    Reutlinger Straße
    Ziele: 1. Bad Urach, 2. St. Johann, 3. Gomadingen
  • Dürrenstetten
    Ortsmitte
    Ziele: 1. Münsingen, 2. Lautertal, 3. Mehrstetten
  • Gundelfingen
    beim ehem.  Rathaus (Niedergundelfingen 5)
    Ziele: 1. Münsingen, 2. Gomadingen
  • Gundelfingen
    Niedergundelfingen
    Ziele: 1. Hayingen
  • Hundersingen
    am Rathaus (Schloßrainstraße 31)
    Ziele: 1. Münsingen, 2. Gomaingen, 3. Buttenhausen
  • Hundersingen
    Schloßrainstraße
    Ziele: 1. Hayingen
  • Magolsheim
    Gefrierhaus (Baldeckstraße 1)
    Ziele: 1. Heroldstatt, 2. Laichingen
  • Magolsheim
    Baldeckstraße
    Ziele: 1. Münsingen, 2. Lautertal,  3. Mehrstetten
  • Rietheim
    Mosterei (Münsinger Straße 58)
    Ziele: 1. Münsingen, 2. Bad Urach, 3. Trailfingen, 4. St.Johann
  • Trailfingen
    Rathaus (Ermstalstraße 15)
    Ziele: 1. Münsingen, 2. Bad Urach, 3. St.Johann, 4. Gomadingen

Wie das Mitfahrbänkle Schwäbische Alb genau funktioniert und was die Beweggründe für das Projekt sind, zeigt auch dieser kurze Film:


Der Flyer zu den Mitfahrbänkle Schwäbische Alb ((1,799 MB)) bietet einen guten Überblick. Den Flyer erhalten Sie unter anderem auf den Rathäusern.

Das Projekt wird gefördert durch LEADER

Informationen zur Förderung  finden Sie auf der Homepage des Ministerium für Ländlichen Raum  und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Anmeldeverkehr

Telefonische Anmeldung der Fahrten unter folgender Nummer:  0731/ 1550-515

Mit der Abschaffung des bislang gültigen Sondertarifs gelten künftig landkreisweit naldo-Zeitkarten wie die Monatskarte oder das Jahres-Abo auch für den Anmeldelinienverkehr.

Das bedeutet, dass Inhaber von Zeitfahrkarten für den Anmeldelinienverkehr neuerdings keine zusätzlichen Fahrscheine mehr erwerben müssen. Fahrgäste, die keine Zeitfahrscheine haben, können beim Fahrer naldo-Einzel- und Tagestickets lösen, die ebenso wie Zeitfahrscheine auch außerhalb des Anmeldelinienverkehrs gültig sind.

Und so geht´s:

Der Anmeldeverkehr ergänzt den Busverkehr abends, an Ferientagen und am Wochenende. Orte, die in den genannten Zeiten nicht mit Buslinien angebunden sind, werden so untereinandern, an Buslinien oder an zentrale Orte angebunden. Die Fahrten finden nur nach vorheriger Anmeldung statt.

Verbindungen im Fahrplan:
Genau wie jede reguläre Busfahrt sind auch die Fahrten des Anmeldeverkehrs in den Fahrplänen dargestellt und als Anmeldefahrt gekennzeichnet: egal ob im Mini-Fahrplan, auf www.naldo.de oder auf dem Aushangfahrplan an den Bushaltestellen.

Fahrt telefonisch anmelden:

Telefonische Anmeldung der Fahrten unter der Rufnummer 0731 / 15 50 - 515.
Anmeldung möglich: von Montag bis Samstag von 6:30 Uhr bis 23 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 8 Uhr bis 23 Uhr möglich.

Wichtige Angaben:
· Name
· Start- und Zielhaltestelle
· Uhrzeit
· evtl. erforderliche Anschlüsse
· Anzahl der Fahrgäste

 Anmeldung mindestens eine Stunde vor Fahrtbeginn, gerne früher. Ausnahmen:
> Morgendliche Fahrten vor 8 Uhr und Fahrten mit Rollstuhltransport müssen bis 18 Uhr des Vorabends angemeldet werden.
> Gruppen ab 9 Personen müssen sich mindestens 24 Stunden vor der gewünschten Abfahrtszeit anmelden.

Die Fahrt:
Haltestellen werden nur bei vorheriger Anmeldung angefahren. Die Strecke und Dauer der Fahrt bestimmt sich durch die angemeldeten Fahrtwünsche. Mehrere Fahrgäste werden in einer gemeinsamen Fahrt befördert.


Auch die Anruffahrten werden durch die DB ZugBus Regionalverkehr Alb-Bodensee GmbH (RAB) aus Ulm gemeinsam mit der Süddeutschen Verkehrslinien GmbH aus Laupheim (SVL) durchgeführt.

Die vollständigen Fahrpläne und Tarife können unter www.naldo.de abgerufen und telefonisch beim Landratsamt Reutlingen unter der Telefonnummer 07121 480 3335 erfragt werden.

Bürgerauto

Immer dienstags und donnerstags ist das Bürgerauto in Münsingen, Gomadingen und Mehrstetten auf Vorbestellung unterwegs.

Nähere Informationen erhalten Sie unter der Hotline 07381 / 182 - 132
oder wenn Sie hier klicken  "Informationsflyer Bürgerauto" ((361,2 KB))

Die Schwäbische Alb Bahn

Die Schwäbische Alb Bahn (SAB)  ist der Partner sowohl für den Personen- und Güterverkehr als auch für Nostalgiefahrten und  Events.

Der Bahnhof Münsingen ist die Heimat der SAB. Es gibt in Württemberg kaum noch einen anderen Bahnhof, auf dem nahezu alle Hochbauten der Königlich Württembergischen Staats-Eisenbahn aus der Eröffnungszeit erhalten geblieben oder wieder rekonstruiert worden sind und die mit so viel Liebe zum Detail restauriert und ähnlich einem Freilichtmuseum zu einem Gesamtensemble arrangiert wurden. Kernpunkt und architektonisches Schmuckstück des Ensembles ist das sogenannte „Verwaltungs“- oder auch „Empfangsgebäude“.

Die Schwäbische Alb-Bahn fährt von Ulm über Schelklingen hinauf nach Münsingen und weiter nach Engstingen bis Gammertingen, vorbei an urtypischen Landschaften wie Streuobstwiesen und Wacholderheiden, durch das romantische Schmiechtal mitten in das Biosphärengebiet Schwäbische Alb.

Ganzjährige Schalteröffnungszeiten:
Mi + Fr 8:30 - 13:00 Uhr (nicht feiertags) sowie zu individuellen Beratungsterminen
Zusätzliche Saison-Schalteröffnungszeiten:
01. Mai bis 21. Oktober :
Sa 9:00 - 14:00 Uhr, Sonn- + Feiertage 10:00 - 17:00 Uhr.

Seit dem 15.12.2019 ist es so weit: Auf der Bahnstrecke zwischen Engstingen und Gammertingen fahren wieder regelmäßig Personenzüge! Damit endet eine fast ein halbes Jahrhundert dauernde Phase, während der die Strecke überwiegend nur noch für Güterverkehr und Nostalgiefahrten genutzt wurde. Gleichzeitig vollzieht sich ein wichtiger Lückenschluss zwischen dem Stammnetz der SAB auf der einen Seite und dem der SWEG (ehemals HzL) auf der anderen Seite.
Mit dem Fahrplanwechsel erhalten somit Großengstingen (mit dem dortigen Schulzentrum), Trochtelfingen, Mägerkingen, aber auch der Gewerbepark Engstingen-Haid oder die Firma Alb-Gold Teigwaren einen direkten Anschluss an das reguläre Fahrplanangebot der SAB.  

Bereits seit dem 9. Juni 2019 gibt es eine regelmäßige Verbinundgen nach Ulm. Mit der Inbetriebnahme der Stufe 1 des neuen Fahrplans heißt es zwischen Engstingen, Münsingen und Ulm: Die neue Alb-Bahn kommt!

Alle Infromationen zu den Fahrplänen der SAB, den Angeboten und Veranstaltungen finden Sie direkt auf der Homepage der SAB unter: 
alb-bahn.com

Personenbeförderer und Taxiunternehmen

  • TiMoBile GmbH
    Lichtensteinstraße 44
    72525 Münsingen
    Telefon: 07381 / 934530
  • Team Volker Frei Personen-und Sachbeförderung
    Im Bach 9
    72525 Münsingen
    Telefon: 07381 / 931440
  • Mini-Car
    Oberheutal 9
    72525 Münsingen
    Telefon: 07381 / 501352
     
 
owered by ITEOS