Kontakt

Stadt Münsingen
Bachwiesenstr. 7
72525 Münsingen
Tel.: 07381 182-0
Fax: 07381 182-101

Die B 465 zwischen Bad Urach und Münsingen wird sieben Wochen gesperrt



Die B 465 wird vom 16. März bis voraussichtlich 30. April zwischen Bad Urach und Münsingen (Haus am Berg und der Gaststätte Röslersburg) komplett gesperrt.

Grund sind komplizierte Baumfällarbeiten am Hochberg.
 
BAD URACH. Aus Verkehrssicherungsgründen müssen am Hochberg-Steilhang großräumig Bäume gefällt werden. Hier stehen nicht nur kranke Eschen, sondern auch von der Trockenheit geschädigte Buchen. Auch sonst ist der Wald ein hohes Risiko für die darunter verlaufende Bundesstraße: Der Steilhang ist durch das Gewicht der Bäume zunehmend instabil. Es sind schon Bäume auf die Straße gefallen – bisher gab’s glücklicherweise nur Sachschaden.
»Wir beschäftigen uns schon viele Jahre mit dem Problem«, sagt der Uracher Revierförster Uli Meyer, »wir konnten nur bisher nicht reingehen, weil ganz lange die B 28 gesperrt war und wir auf die B 465 angewiesen waren.« Inzwischen ist die Steige Richtung Römerstein und Ulm wieder offen, sodass die Forstleute jetzt in den Hang können. »Wir können die Arbeiten jetzt nicht mehr verschieben«, betont der Förster, »es ist Gefahr in Verzug«.

Die Umleitung des kompletten Verkehrs führt über die B 28 (Ulmer Steige) und die L 245 (Fischburgtal-Seeburg-Münsingen).
Ausgenommen von der Vollsperrung ist der Busverkehr zwischen Bad Urach und Münsingen – also die Linien X2 und 7646, die auf den Grünen Weg ausweichen dürfen, ein Begegnungsverkehr ist hier nicht möglich.
Dort werden Ersatzhaltestellen auf Höhe Urach/Haus am Berg, an der Ermsbrücke Georgiisiedlung und auf Höhe des Postverteilungszentrums eingerichtet.

     
 
powered by DIKO