Nachricht

Aufruf der Stadt zu mehr Sauberkeit


Der Stadt entstehen dadurch jährlich Kosten in Höhe von ca. 60.000 Euro, welche von der Allgemeinheit getragen werden müssen, und somit nicht für andere Projekte und Maßnahmen zur Verfügung stehen. Darüber hinaus kommt es immer wieder zu Umweltschäden sowie zu Verletzungen von Tieren.

Die Stadtverwaltung ruft alle Bürgerinnen und Bürger auf selbst keinen Müll zu hinterlassen, die Augen offen zu halten, ob irgendwo Müll abgeladen wurde und ggf. die Stadt zu informieren (am einfachsten über den Schadensmelder unter www.muensingen.de) wo Müll abgeladen wurde.

Die Stadt weist darauf hin, dass es sich bei falscher Müllentsorgung um eine Ordnungswidrigkeit handelt, die mit einem Bußgeld von bis zu 2.500 Euro (bei wiederholten Verstößen bis zu 5.000 Euro) geahndet wird. Kommt es aufgrund der illegalen Abfallentsorgung zur Verschmutzung von Luft, Boden oder Gewässern, handelt es sich um eine Straftat, die mit einer Geldstrafe oder Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren geahndet wird.

Der Ordnungsdienst der Stadt sowie die Polizei können leider nicht überall gleichzeitig vor Ort sein um illegale Müllentsorgung zu verhindern. Alle Behörden sind aber bei jedem Fall bemüht die Verursacher zu ermitteln und sie zur Rechenschaft zu ziehen.

Nur gemeinsam können wir alle unsere Natur und unser schönes Münsingen erhalten. Niemand möchte beim sonntäglichen Spaziergang über Müllberge steigen oder bei der Rast ein einer Grillstelle durch Müllgeruch belästigt werden! Es liegt an uns allen und an jedem einzelnen von uns Müll-Sündern eine klare Absage zu erteilen!