Netzwerk Demenz Münsingen/südliche Alb

Logo des Netzwerk Demenz Münsinger AlbIm Netzwerk Demenz Münsingen/südliche Alb haben sich hauptberuflich tätige Fachleute, Angehörige, Betroffene und ehrenamtlich Aktive zusammengeschlossen.

Demenz ist ein Oberbegriff für verschiedene Erkrankungen, von denen die Alzheimer-Krankheit die häufigste ist (ca. 60 %). Das hohe Alter ist der primäre Risikofaktor für die Entwicklung einer Demenz. Die demografische Entwicklung lässt für die kommenden Jahrzehnte eine steigende Zahl Betroffener erwarten.

Demenz stellt heute und in Zukunft eine bedeutende Herausforderung für die öffentliche Gesundheit dar. Mit dem Netzwerk Demenz Münsingen/südliche Alb  wollen wir angemessen auf diese Herausforderung eingehen. Ziel ist es, eine gute Lebensqualität für die betroffenen Menschen und ihre Angehörigen zu gewährleisten.

Damit Menschen mit einer Demenz und ihre Angehörigen ihr Leben möglichst lange selbstbestimmt gestalten können, braucht es eine aktive Bewusstseinsarbeit in den Kommunen, Betrieben, Vereinen, Gewerbe usw. Alle Personen mit einer Demenz sollen in allen Phasen der Erkrankung Zugang zu hochwertigen, niedrigschwelligen und kontinuierlichen psychosozialen, medizinischen und pflegerischen Versorgungsangeboten haben.

Netzwerk bedeutet für uns:

  • für das Thema „Leben und Umgang mit einer Demenz“ sensibilisieren
  • über das Thema Demenz und über Hilfen regelmäßig informieren
  • den Austausch  Betroffener, Helfer und Fachkräfte organisieren
  • die Zusammenarbeit in der Versorgung dementiell Erkrankter fördern
  • fachliche und zukunftsweisende Impulse zur Verbesserung der Versorgung zu  geben
  • gemeinsame Fortbildungsangebote, Vorträge, Schulungen organisieren
  • Schwellen bei der Angebotsnutzung abbauen
  • Weiterentwicklung der Kommune in Bezug auf Demenzsensibilität

Unter anderem sind Mitglied im Netzwerk Vertreter des Landkreis Reutlingen, dem Deutschen Roten Kreuz, dem Pflegestützpunkt im Landkreis Reutlingen, der Diakoniegesellschaft Münsinger Alb, dem ZfP Südwürttemberg, der Samariterstiftung, der BruderhausDiakonie, der Sozialstation St. Martin sowie der Stadt Münsingen. Neue Netzwerkpartner sind herzlich willkommen.

Sie haben Fragen?

Ihr Kontakt

Rebecca Hummel

Integrations- und Inklusionsbeauftragte, Bürgerbeteiligung

07381 182-168

rebecca.hummel@muensingen.de