Bunte Handabdrücke auf schwarzem Grund

Städtepartnerschaften

"Die Welt ist ein Buch.
Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon."

Dieses Zitat, welches dem Philosophen Augustinus Aurelius zugeschreiben wird, ist für die Stadt Münsingen Auftrag und Ansporn zugleich.

Die Stadt pflegt zwei formelle Partnerschaften. Eine mit der französischen Stadt Beaupréau und eine mit der ungarischen Stadt Mezöberény. Daneben pflegt die Stadt eine intensive Freundschaft mit Münsingen in der Schweiz und Mieders in Österreich. Darüber hinaus engagiert sich die Stadt in unterschiedlichen Projekten im Globalen Süden.

Partnerschaftsstele auf dem Rathausplatz

Partnerschaftskomitee

Das Partnerschaftskomitee wurde als eingetragener Verein 1985 gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt, einen Beitrag zur Völkerverständigung, insbesondere zur deutsch-französischen und zur deutsch-ungarischen Freundschaft zu leisten.

Zweck des Vereins laut Satzung ist die Förderung internationaler Gesinnung, der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens und die Festigung der freundschaftlichen Beziehungen zu den Partnerstädten der Stadt Münsingen.

Daher sehen wir unsere Hauptaufgabe darin...

·         die partnerschaftlichen Beziehungen der drei Städte zu pflegen und weiter zu entwickeln ...

·         den Schüleraustausch zu unterstützen ...

·         Begegnungen von Vereinen und Kirchen zu organisieren…

·         persönliche Kontakte zu fördern und die Menschen beider Länder einander näher zu bringen

·         wirtschaftlichen Austausch zu befördern…

Vorsitzende:
Birgit Hartwig
Bubensteig 10 | 72525 Münsingen
Telefon: 07381/ 3862

Kurze Geschichte der Partnerschaften

Im Februar 1984 machte sich eine kleine Münsinger Delegation auf den Weg nach Frankreich, um sich nach einer Partnerstadt umzusehen. Da diese Botschafter der europäischen Idee an ihrer ersten Anlaufstelle nicht besonders enthusiastisch aufgenommen wurden, machten sie sich auf in den ferneren Westen, wo sie dann in Beaupréau auf gegenseitige Sympathie stießen. Zwei Monate später durften dann die Münsinger Gastgeber für die neuen Freunde sein. Seither hat sich Vieles zugetragen. Hier nur eine grobe Übersicht:

Beaupréau

  • Februar 1985: erster Schüleraustausch, französische Schüler in Münsingen
  • Juli 1985: erstes Stadtfest mit Besuchern aus Beaupréau
  • September 1985: erster offizieller Besuch in Beaupréau, Besiegelung der Partnerschaft durch einen Partnerschafts-Vertrag
  • 1987: Vertragsunterzeichnung in Münsingen
  • 1988: Senioren-Besuch in Münsingen
  • Juli 1989: Radtour des TSG Münsingen nach Beaupréau, sog. „Tour de Jumelage“
  • 1990: Gegenbesuch der Radler
  • Juni 1991 und Mai 2001: „Europiades“, internationales Sportfest in Beaupréau
  • November 1991: Einweihung des Kulturzentrums „La Loge“ in Beaupréau
  • Mai 1993: Konzert der Pad’Panik Band (der Musikschule Beaupréau) in Münsingen
  • Juni 1994: europäische Sportwettkämpfe in Münsingen
  • 1996: 10-Jahresfeier in Beaupréau
  • März 2004: 20 Jahre Schüleraustausch, Festakt im Stuttgarter Neuen Schloss
  • November 2005: eine kleine Münsinger Delegation, bestehend aus BM Münzing, Stadtarchivar Deigendesch und PK-Vorsitzender Hartwig nimmt an einem Festakt „90 Jahre Waffenstillstand“ in Compiègne teil
  • Juli 2007: 20 Jahre gemeinsame Geschichte, Einweihung einer Boulebahn am Münsinger Rathaus
  • Juli 2007: internationales Jubiläum mit Teilnehmern aus 4 befreundeten Städten
  • 2016: 30 Jahre Freundschaft werden in Beaupréau mit großem Fest- und Ausflugsprogramm gefeiert
  • 2017: dann in Münsingen

Dazu gab es verschiedene wechselseitige Kunstausstellungen, Jugendcamps, Teilnahme an den jeweiligen Stadtfesten bzw. der überregionalen Verkaufsmesse Petite Angevine, Einladungen zu verschiedenen sonstigen kulturellen, sportlichen… Veranstaltungen

Seit einigen Jahren wird der Münsinger Weihnachtsmarkt durch einen Stand des Partnerschaftskomitees bereichert, auf dem die Freunde aus Beaupréau ihre Produkte wie Rillettes, Misteln und natürlich Crêpes und Glühcidre verkaufen.

Mezöberény

Diese Partnerstadt wurde von Bürgermeister Rolf Keller „ausgesucht“, der sie dann dem Gemeinderat und Komitee vorschlug.

  • 1993: erster Besuch der Münsinger in Ungarn, Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde
  • September 1994: Besuch der Ungarn in Münsingen, Setzen eines Gedenksteins zur Partnerschaft
  • Auch zwischen den Kirchengemeinden wird eine Partnerschaft besiegelt
  • Juli 1999: deutsch-ungarisches Jugendcamp in Münsingen, die Jugendlichen bauen mit Unterstützung des Bauhofs eine Brücke über die Lauter
  • Juni 2003: 10-jähriges Jubiläum in Mezöberény mit viel Musik und Sport
  • Juni 2004: zum 10-jährigen Bestehen der Partnerschaft wird in Münsingen ein Partnerschaftswegweiser beim Brunnen in der Bachwiesenstraße aufgestellt, dessen Tafeln in Richtung Mezöberény, Beaupréau, Münsingen/Schweiz und Eldoret/Kenia weisen.
  • August 2018: Feierliches Jubiläum zum 25. Jahrestag mit Mitgliedern der Jugendfeuerwehr, einer neuen Münsinger Volkstanzgruppe, ungarischem Kunsthandwerksmarkt, Gemeinderatssitzung…
  • August 2019: Ebenfalls feierliches Jubiläum in Münsingen mit großem "Spiele ohne Grenzen" im Münsinger Freibad.
Sie haben Fragen?

Ihr Kontakt

Rebecca Hummel

Integrations- und Inklusionsbeauftragte, Bürgerbeteiligung

07381 182-168

rebecca.hummel@muensingen.de